Mittwoch, 29. Januar 2014

SINNblick2014

irgendwie ist in meinem chaos die schöne SINNblick2014 aktion von annette die auf blick7 bloggt ein bisschen aufgeschoben worden. dabei war ich sogar oberpüntklich losgezogen um fotos zu machen, habe mir gedanken gemacht, was ich dazu schreiben möchte - vor allem habe ich mir über die vier anhaltspunkte der aktion 'gesehen - gehört - gerochen - gedacht" gedanken gemacht. aber dann ist da foto hier einfach liegen geblieben, denn wenn ich ununterbrochen am pc arbeiten muss, geht mir leider vollkommen die lust flöten, in den kleinen pausen auch etwas am pc  zu tun. aber aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben und so zeige ich euch heute mein januar-foto für die SINNblick2014 aktion!


gesehen das schönste alte stahlwerk im ruhrgebiet aus einem wunderbaren blickwinkel weit entfernt aus dem westfalenpark. ich liebe diesen blick und muss immer und immer wieder an dieser stelle stehen bleiben. daher auch genau diese stelle.
gehört nichts. ich glaube, es waren einige leute um mich herum unterwegs. aber ich war so mit mir selbst beschäftigt dass da einfach nichts zu mir durchgedrungen ist. manchmal auch eine gute eigenschaft :)
gerochen kalte, klare winterluft
gedacht an das sich anbahnende chaos. in meinem kopf und in echt. und daran, wie schön es ist, in der stadt zu wohnen und trotzdem einen großen park vor der haustür zu haben um in anstrengenden zeiten raus gehen zu können um abzuschalten. und daran, dass es gut ist, so eine aktion zu haben. und einen richtig festen, guten grund, mindestens einmal im monat hierhin zu kommen und für ein paar minuten stehen zu bleiben!

eine sammlung an SINNblick bildern findet ihr hier! habt noch einen schönen abend!

p.s. ich habe gewonnen!! und zwar bei der lieben fee! betonschalen!! ich hoffe, ich schaffe es morgen im hellen nach hause, dann werde ich sie fotografieren und euch davon berichten :)

Kommentare:

  1. Ich kenn das, diese Faszination die ein so technisches Monstrum in der Natur ausüben kann. Eine Zeit lang bin ich auf dem Weg in die Arbeit an der riesigen Raffinerie in Wien-Schwechat vorbeigefahren. Freu mich auf deine Blickwinkel!

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich sehr, dass Du dabei bist und gespannt, was sich in Deinem Park alles tun wird dieses Jahr. LG, Annette

    AntwortenLöschen