Dienstag, 11. Februar 2014

geschenke für kleine süße mädchen

anfang januar ist die zweite zuckersüße tochter von freunden geboren und ich hatte die große ehre, die kleine für ihr erstes babyfoto-shooting vor der linse zu haben! für diesen ersten besuch, der vermutlich für beide seiten gleichermaßend aufregend war, haben wir natürlich das ein oder andere geschenk mitgebracht - selbstverständlich selbstgemacht!

für die große schwester gab es ein (selbstgekauftes) vorlesebuch, das wir direkt ausgiebig getestet und für gut befunden haben ;-) für die frisch gebackenen eltern habe ich einen kinderwagenmuff nach dieser tollen anleitung genäht! von innen habe ich den muff mit teddyfell aus baumwolle gefüttert. und ich kann euch sagen: zu gerne hätte ich das teil behalten und einfach zu einem normalen muff umgewandelt! nicht nur das dass fell super kuschelig ist und angenehm an der haut ist, es ist dazu auch noch ziemlich warm! 

und für die kleinste hauptdarstellerin habe ich eine madame pimpinellskova als spieluhr genäht! links daneben die pimpi-schwester, die nun unser sofa zieren darf. allerdings ohne spieluhr... eignet sich dafür aber hervorragend zum drauf schlafen :)
die stickdatei für die puppen bekommt ihr hier! und die spieluhr habe ich hier bestellt! toll finde ich, dass man eine riesige auswahl hat und nicht nur die inzwischen schon ziemlich langweiligen lieder bekommt, die jede spieluhr spielt! ich kann euch sagen, ich habe mich ziemlich lange durch sämtliche lieder gehört bis ich mich endlich entscheiden konnte... und jetzt natürlich schon vergessen habe, welches stück es geworden ist...

an dieser stelle ein riesiges dankeschön an meine lieblingstante frau pepelinchen die mir die gesichter gestickt hat!


und weil ich ziemlich gerne bunte sachen nähe, selber aber eine fast ausschließliche schwarz-, weiß- und braunträgerin bin, habe ich die gelegenheit genutzt und für die kleine lady noch einen strampler genäht. 

aus orange-rotem campan habe ich einen wickelbody aus einer alten ottobre genäht. allerdings fand ich bänder zum zubinden blöd, weil die abmessungen der geknoteten bänder die abmessungen des kindes ziemlich in den schatten gestellt hätte. deshalb habe ich eine knopfleiste eingenäht so dass man den body mit kamsnaps schließen kann. dass ich mich vernäht habe und das rechte bein ein stück kürzer ist als das linke verschweige ich einfach und habe dem kind zugeflüstert, in dem strampler muss sie immer in bewegung sein, damit es nicht auffällt :D

Kommentare:

  1. Hach, was für schöne Geschenke. Das mit dem Strampler fällt doch gar nicht auf und dafür ist es ja auch selbst gemacht und nicht gekauft. Total schöne Stoffkombis hast du dir für die Matroschkas ausgesucht.
    Herzallerliebst und noch einen schönen Abend wünsche ich dir
    ANNi

    AntwortenLöschen
  2. OMG! Warst Du fleißig! Wunderwunderschön!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Boooah - toll! Irgendwie finde ich das etwas schade, dass Du noch nicht genäht hast, als das Patenkind im Bodyalter war. Aber heute würde er das wohl nicht mehr wollen ;-)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen