Samstag, 6. April 2013

liebe m. du wirst mir fehlen!!

ich hasse abschiede. weil ich es überhaupt nicht mag, liebe menschen nicht um mich herum zu haben. sogar wenn ich selbst in den urlaub fahre bin ich meisten kurz vorher ziemlich nachdenklich und still. und kurz bevor ich dann zurück muss spielt sich ein sehr ähnliches szenario ab. ich mag also wirklich keine abschiede!

am donnerstag habe ich mal wieder abschied 'feiern' müssen. und das ausgerechnet mit meiner besten freundin. sie ist jetzt gerade auf dem weg nach kanada. für ein geschlagenes halbes jahr. das sind 6 monate. oder 24 wochen. oder noch schlimmer: etwa 160 tage. und das für zwei leute, die sich zwar auch sonst gar nicht so häufig sehen, weil uns, seit wir beide studieren, fast 500 kilometer trennen; und die auch mal ein paar tage auskommen können, ohne voneinander zu hören. aber trotzdem vergehen keine 5 tage in denen wir nicht sämtliche ereignisse miteinander teilen.
aber alles hat ja zwei seiten. und so sind wir nämlich auch zwei menschen, die tagelang nicht miteinander sprechen (und das nicht weil wir böse aufeinander wären) und sich höchstens alle zwei monate sehen, und trotzdem ist es, als würden wir im selben raum wohnen und alles voneinander mitbekommen.
und deswegen weiß ich ganz sicher, dass ich in 6 monaten am flughafen stehen werde, plakate, geschenke, luftballons und sonstigen nützlichen krempel in den händen halten werde und mich dann fragen werde, wie man sich wohl zum widersehen umarmt, ohne alles fallen zu lassen!

damit ich aber trotzdem zumindest ein kleines stück mitfliegen darf nach kanada, habe ich ihr einen loop und eine mütze genäht (ihr könnt euch nicht vorstellen wie lange ich gegrübelt habe, was man jemandem mitgeben kann, der kein überflüssiges gramm gepäck gebrauchen kann!!), denn in kanada ist es schließlich kalt (im moment wahrscheinlich gar kein unterschied zu den hiesigen wetterbedingungen) - gut... wir mussten feststellen, dass die mütze, die sogar größer als das größte schnittmuster ist, über ihre dreads doch nur bedingt drüber passt... aber das muss einfach gehen!



liebe m.! ich werde dich schrecklich vermissen und frage mich jetzt schon, was ich mache, wenn ich dich nicht einfach anrufen kann, wenn ich dir etwas erzählen muss. aber ich wünsche dir von ganzem herzen eine wunderbare zeit und freue ich mich heute schon wie bolle auf den tag, an dem du wieder zurück bist!

Kommentare:

  1. Nee, Abschied ist auch nicht so mein Ding. Im August gehe ich für drei Monate nach Frankreich, da wird mir auch schon etwas mulmig, wenn ich an den Abschied denke.
    Wo hast du denn die tollen Jerseys her, die Mütze und der Loop sehen total schick aus.
    Herzallerliebst
    ANNI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für das Kompliment :-)
      Die Jerseys sind von Lillestoff (...ich habe sie durch zufall im Stoffladen um die Ecke gefunden :-) )
      Machst du ein Auslands"jahr" in Frankreich? Und wo denn genau?

      Liebste Grüße! Eva

      Löschen